Polizeibericht

Fußgängerin tödlich verletzt

Ellwangen. Tödliche Verletzungen zog sich eine 69-jährige Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall am Sonntag in Ellwangen zu. Gegen 19.15 Uhr überquerte sie die Landesstraße 1060 an der Kreuzung zur Max-Eyth-Straße. Dort wurde sie vom VW Tuareg eines 32-Jährigen erfasst. Trotz sofortiger ärztlicher Hilfe starb die Frau noch an der Unfallstelle. Der Autofahrer musste infolge eines Schocks in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf rund 15 000 Euro. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Unfallsachverständiger hinzugezogen. Neben Rettungsdienst, Gutachter und Polizei war auch ein Kriseninterventionsteam im Einsatz.

© Gmünder Anzeiger 12.03.2018 22:17
186 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?