Entspannt bleiben

Anhand seiner Autobiografie und Erfahrungen vermittelt Autor Frank Behrendt zehn Ratschläge für eine entspannte Haltung im Berufsleben. Einige Berufsgruppen können sich hier mit Tipps für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeit und Privatleben versorgen. Jeder Ratschlag hat ein Kapitel mit Beispielen und Beschreibungen. Einige der Ratschläge widersprechen sich, und werden von mir persönlich nicht als hilfreich beurteilt. Letztendlich muss meiner Meinung nach jeder selbst sein Gleichgewicht finden und entscheiden, welche Tipps aus dem Buch sinnvoll sind. Wer einsieht, dass sich etwas ändern muss im täglichen Hamsterrad, der findet in diesem Buch Hilfe. Eva Barth

„Liebe dein Leben und nicht deinen Job“ von Frank Behrendt, Penguin Verlag, 10 Euro

Wärmt das Herz

Oxford, Valerie Lane. Fünf junge Frauen: Laurie, Keira, Ruby, Susan, Orchid. Jede hat ihr Hobby zum Beruf gemacht, jede hat einen kleinen Laden in dieser Straße und an jedem Mittwochabend treffen sie sich in „Laurie‘s Tea Corner“. Laurie hat ein glückliches Händchen für ganz besondere Teesorten, liebt die Herausforderung des Ausprobierens und ist Expertin im Zubereiten von individuellen Teemischungen. Es duftet immer herrlich nach Kräutern, Gewürzen und Früchten, wenn die Freundinnen zusammensitzen. Diesmal verrät Laurie ihr Geheimnis. Sie ist mächtig verliebt. In ihren schüchternen Teelieferanten Barry. Die Frauen beschließen, bei dieser Liebe nachzuhelfen. Ob das gut geht?

Der Roman steckt voller Liebenswürdigkeiten, Wärme und Hilfsbereitschaft. Ein Buch zum Träumen. kmü

„Der kleine Teeladen zum Glück“ von Manuela Inusa,

blanvalet Verlag, 9,99 Euro

Ein echtes Muss

Mit dem Kulturführer „Schwaben erlesen!“ hatte Bernhard Hampp bereits für Aufsehen gesorgt. Nun legt er mit „Bayern erlesen!“ nach. Der Nördlinger nimmt den Leser mit auf eine Reise quer durch die von Literatur geprägten Orte des Freistaates. Der „Wirtschaft regional“-Redakteur besuchte 55 Literaturorte und schaute sich dort um. Doch nicht nur die bedeutendsten Literaturhäuser und Bibliotheken besuchte er, auch kleine Antiquariate, Auktionshäuser oder Bücherflohmärkte stellt Hampp in seinem Reiseführer vor. Mit interessanten Texten und vielen Bildern unterhält Bernhard Hampp den Leser. Eine Übersicht der Adressen und eine Karte zur Orientierung darf natürlich nicht fehlen. Egal ob Interessantes oder kleine Anekdoten dieses Buch ist für jeden Literaturinteressierten ein Muss! Michael Scheidle

„Bayern erlesen!“ von Bernhard Hampp, Gmeiner-Verlag, 25 Euro

Entspannt bleiben

Anhand seiner Autobiografie und Erfahrungen vermittelt Autor Frank Behrendt zehn Ratschläge für eine entspannte Haltung im Berufsleben. Einige Berufsgruppen können sich hier mit Tipps für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeit und Privatleben versorgen. Jeder Ratschlag hat ein Kapitel mit Beispielen und Beschreibungen. Einige der Ratschläge widersprechen sich, und werden von mir persönlich nicht als hilfreich beurteilt. Letztendlich muss meiner Meinung nach jeder selbst sein Gleichgewicht finden und entscheiden, welche Tipps aus dem Buch sinnvoll sind. Wer einsieht, dass sich etwas ändern muss im täglichen Hamsterrad, der findet in diesem Buch Hilfe. Eva Barth

„Liebe dein Leben und nicht deinen Job“ von Frank Behrendt, Penguin Verlag, 10 Euro

Wärmt das Herz

Oxford, Valerie Lane. Fünf junge Frauen: Laurie, Keira, Ruby, Susan, Orchid. Jede hat ihr Hobby zum Beruf gemacht, jede hat einen kleinen Laden in dieser Straße und an jedem Mittwochabend treffen sie sich in „Laurie‘s Tea Corner“. Laurie hat ein glückliches Händchen für ganz besondere Teesorten, liebt die Herausforderung des Ausprobierens und ist Expertin im Zubereiten von individuellen Teemischungen. Es duftet immer herrlich nach Kräutern, Gewürzen und Früchten, wenn die Freundinnen zusammensitzen. Diesmal verrät Laurie ihr Geheimnis. Sie ist mächtig verliebt. In ihren schüchternen Teelieferanten Barry. Die Frauen beschließen, bei dieser Liebe nachzuhelfen. Ob das gut geht?

Der Roman steckt voller Liebenswürdigkeiten, Wärme und Hilfsbereitschaft. Ein Buch zum Träumen. kmü

„Der kleine Teeladen zum Glück“ von Manuela Inusa,

blanvalet Verlag, 9,99 Euro

Ein echtes Muss

Mit dem Kulturführer „Schwaben erlesen!“ hatte Bernhard Hampp bereits für Aufsehen gesorgt. Nun legt er mit „Bayern erlesen!“ nach. Der Nördlinger nimmt den Leser mit auf eine Reise quer durch die von Literatur geprägten Orte des Freistaates. Der „Wirtschaft regional“-Redakteur besuchte 55 Literaturorte und schaute sich dort um. Doch nicht nur die bedeutendsten Literaturhäuser und Bibliotheken besuchte er, auch kleine Antiquariate, Auktionshäuser oder Bücherflohmärkte stellt Hampp in seinem Reiseführer vor. Mit interessanten Texten und vielen Bildern unterhält Bernhard Hampp den Leser. Eine Übersicht der Adressen und eine Karte zur Orientierung darf natürlich nicht fehlen. Egal ob Interessantes oder kleine Anekdoten dieses Buch ist für jeden Literaturinteressierten ein Muss! Michael Scheidle

„Bayern erlesen!“ von Bernhard Hampp, Gmeiner-Verlag, 25 Euro

© Gmünder Anzeiger 23.10.2018 15:50
Ist dieser Artikel lesenswert?