Trick 17

Faltest Du noch oder rollst Du schon? Diese Frage habe ich schon vor einigen Monaten in meinem Reiseblog gestellt. Und prompt springt sie mich als einer der ersten Tipps in diesem Buch an. Auch das Tagesoutfit in einer Socke zu verstauen, kannte ich schon. Dagegen fand ich die Landkarten-Kofferanhänger wirklich süß. Wie in anderen Trick 17 Büchern findet man hier mal mehr und mal weniger hilfreiche Tipps und Tricks für die schönste Zeit des Jahres. Ich hätte mir vielleicht noch ein paar digitale Kniffe gewünscht, beispielsweise wie man die Fotoflut auf seinem Smartphone oder Kamera während der Reise organisiert und sichert. Antje Freudenthal

„Trick 17 – Urlaub & Reise: 222 Lifehacks für die schönsten Tage des Jahres“ von Anita Arneitz, Frech Verlag, 17 Euro

Eine Nacht, ein Leben

Da ist die eine Nacht, die Henri und Youna haben, bevor der Krieg beginnt und beide trennt. Nach einigen Briefwechseln bricht sie den Kontakt ab. Doch Henri gibt nicht auf, sie zu suchen und begegnet ihr auf der Insel B., um endlich Antworten zu bekommen. Leider sind diese nicht nach seinen Vorstellungen. Die Autorin Sophie van der Linden beschreibt ihre Protagonisten, die unscheinbaren Insulaner und ebenso die Natur, auf eine wärmende poetische Art, die einen charmant französischen Erzählstil verkörpern. Das Buch „Eine Nacht, ein Leben“ ist in sandfarbenem Leinen gebunden mit einem Umschlag, der eine illustrierte Meer-Strandlandschaft darstellt und mit einem meerblauen Lesebändchen ausgestattet. Fazit: ein schönes Geschenk für Freunde der Poesie und Geschichten aus dem 20. Jahrhundert.

Kmü

„Eine Nacht, ein Leben“ von Sophie van der Linden, mare Verlag,
18 Euro

111 Orte in Salzburg

Die Stadt Salzburg – oft fährt man an der Autobahn daran vorbei, doch zu einem Stopp hat es mir zumindest noch nie gereicht. Doch nun kann es mit dem Reiseführer gut ausgestattet in die Mozart-Stadt gehen. Verschiedene Ausflugsziele, auch etwas weiter über das Stadtgebiet Salzburg hinaus sind mit dabei. Aus der Mischung aus Museen, Restaurants und Naturerlebnissen kann ein individuelles Tagesprogramm festgestellt werden. Als Besonderheit sind Orte dabei, die garantiert nicht von jedem Touristen besucht werden. Die Karte mit den eingezeichneten Ausflugszielen in den hinteren Seiten, ist für die oberflächliche Planung hilfreich. Wenn es an die genauen Wege und Strecken geht, ist ein genauerer Stadtplan notwendig. Die moderne Art des Reiseführers begeistert. Anstatt langen Erklärungen wird hier der Wert auf umrahmenden Geschichten sowie große und deutliche Bilder gelegt.

Eva Barth

„111 Orte in Salzburg, die man gesehen haben muss“ von Stefan Spath, Emons-Verlag, 16,95 Euro

Trick 17

Faltest Du noch oder rollst Du schon? Diese Frage habe ich schon vor einigen Monaten in meinem Reiseblog gestellt. Und prompt springt sie mich als einer der ersten Tipps in diesem Buch an. Auch das Tagesoutfit in einer Socke zu verstauen, kannte ich schon. Dagegen fand ich die Landkarten-Kofferanhänger wirklich süß. Wie in anderen Trick 17 Büchern findet man hier mal mehr und mal weniger hilfreiche Tipps und Tricks für die schönste Zeit des Jahres. Ich hätte mir vielleicht noch ein paar digitale Kniffe gewünscht, beispielsweise wie man die Fotoflut auf seinem Smartphone oder Kamera während der Reise organisiert und sichert. Antje Freudenthal

„Trick 17 – Urlaub & Reise: 222 Lifehacks für die schönsten Tage des Jahres“ von Anita Arneitz, Frech Verlag, 17 Euro

Eine Nacht, ein Leben

Da ist die eine Nacht, die Henri und Youna haben, bevor der Krieg beginnt und beide trennt. Nach einigen Briefwechseln bricht sie den Kontakt ab. Doch Henri gibt nicht auf, sie zu suchen und begegnet ihr auf der Insel B., um endlich Antworten zu bekommen. Leider sind diese nicht nach seinen Vorstellungen. Die Autorin Sophie van der Linden beschreibt ihre Protagonisten, die unscheinbaren Insulaner und ebenso die Natur, auf eine wärmende poetische Art, die einen charmant französischen Erzählstil verkörpern. Das Buch „Eine Nacht, ein Leben“ ist in sandfarbenem Leinen gebunden mit einem Umschlag, der eine illustrierte Meer-Strandlandschaft darstellt und mit einem meerblauen Lesebändchen ausgestattet. Fazit: ein schönes Geschenk für Freunde der Poesie und Geschichten aus dem 20. Jahrhundert.

Kmü

„Eine Nacht, ein Leben“ von Sophie van der Linden, mare Verlag,
18 Euro

111 Orte in Salzburg

Die Stadt Salzburg – oft fährt man an der Autobahn daran vorbei, doch zu einem Stopp hat es mir zumindest noch nie gereicht. Doch nun kann es mit dem Reiseführer gut ausgestattet in die Mozart-Stadt gehen. Verschiedene Ausflugsziele, auch etwas weiter über das Stadtgebiet Salzburg hinaus sind mit dabei. Aus der Mischung aus Museen, Restaurants und Naturerlebnissen kann ein individuelles Tagesprogramm festgestellt werden. Als Besonderheit sind Orte dabei, die garantiert nicht von jedem Touristen besucht werden. Die Karte mit den eingezeichneten Ausflugszielen in den hinteren Seiten, ist für die oberflächliche Planung hilfreich. Wenn es an die genauen Wege und Strecken geht, ist ein genauerer Stadtplan notwendig. Die moderne Art des Reiseführers begeistert. Anstatt langen Erklärungen wird hier der Wert auf umrahmenden Geschichten sowie große und deutliche Bilder gelegt.

Eva Barth

„111 Orte in Salzburg, die man gesehen haben muss“ von Stefan Spath, Emons-Verlag, 16,95 Euro

© Gmünder Anzeiger 06.11.2018 16:00
313 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?