Software-Check: Photolemur

Ich lud mir Photolemur 2.2 Spectre als eigenständiges Programm für Windows herunter. Die Installation dauerte nur wenige Minuten, verlief selbsterklärend mit nur wenigen Klicks. Als Plugin für Lightroom ist die Software ebenfalls erhältlich. Allerdings habe ich dieses nicht ausprobiert. Für 29,75 Euro bekommt man die Einzellizenz, für 49,98 Euro die Familienversion mit bis zu fünf Lizenzen. Was ich besonders spannend fand, war die Möglichkeit, mit dem Programm mehrere Formate bearbeiten zu können. Die Ergebnisse waren unterschiedlich, zwischen kaum spürbar bis wirklich beeindruckend. Einzig wer auf sehr kräftige Farben steht, findet hier vielleicht nicht seine Erfüllung. Ansonsten funktionieren die 12 Attribute wie Farbwiederherstellung/-reparatur, Himmelsverbesserung, Belichtungskorrektur und Dunstfilter recht gut. Für eine erste, schnelle Bearbeitung der eigenen Schnappschüsse kann ich das Programm empfehlen. Für detaillierte Korrekturen ist es allerdings nichts.

Antje Freudenthal

Software: Photolemur 2.2 Spectre

Mit künstlicher Intelligenz Fotos verbessern

© Gmünder Anzeiger 11.12.2018 15:28
336 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?