Hier schreiben die Biker Union und der BU-Stammtisch Schwäbisch Gmünd

BU-Stammtisch Schwäbisch Gmünd blickt auf ein ereignissreiches Jahr zurück

  • Landersverkehrsminister Herr Herrmann stellt die neuen Kurvenleittafen vor.
  • Landesverkehrsminister Hr. Herrmenn mit einigen Mitgliedern der Biker Union e.V.
  • Infostand der Biker Union bei der Schwabenbike Motorradmesse

Der Stammtisch der Biker Union e.V. in Schwäbisch Gmünd blickt auf ein Jahr mit vielen Höhenpunkten zurück.

Das Jahr begann mit dem Umzugs des Stammtisches in eine neue Lokalität, so das der BU-Stammtisch Schwäbisch Gmünd nun sein neues Stammtischlokal in der Pizzeria Ochsen in Schwäbisch Gmünd-Bargau gefunden hat. Dort wird nun jeden letzten Samstag im Monat ab 19:00 Uhr der öffentliche Stammtischabend abgehalten.

Bereits im Februar später nahm der BU-Stammtisch bei der ersten Schwabenbike Motorradmesse in Schwäbisch Gmünd mit einem Infostand teil und war sehr überrascht über das große Interesse an der Arbeit der Biker Union e.V. An beiden Messetage war der Ansturm so groß, das es fast unmölich war alle Fragen rund um die Biker Union und ihre Arbeit zu beanworten. Selbst das Infomaterial wurde an beiden Tagen sehr knapp. Nach den Messetagen war klar, das man auf dieser Basis mehr Presänz und mehr Arbeit in der Region machen muß.

Im April fuhren einige Mitglieder des BU-Stammtisch Schwäbisch Gmünd auf Einladung des Landesverkehrsministeriums in Richtung Balinen an den Lochenpass. Hier wurden durch Landesverkehrsminister Herr Herrmann die neuen Kurvenleittafeln und der Unterfahrschutz für Motorräder vorgestellt.
2 Wochen später fuhren einige vom BU-Stammtisch Schwäbisch Gmünd zur Motorradwallfahrt zum Kloster Ave Maria in Deggingen. Es sollte die letzte Motorradwallfahrt mit den dort wohnenden Patern werden, das diese Ende Oktober das Kloster aus Altersgründen in andere Kloster versetzt werden würden. Es war wieder ein bewegender Moment und auf der gemeinsammen Ausfahrt auf die Schwäbische Alb wurden über 300 Motorräder gezählt.

Das erste Maiwochenende stand wieder ganz im Zeichen der Saisoneröffnung der Biker Union in Gersfeld-Hettenhausen in der nähe der Wasserkuppe. Es waren wieder 2 wunderschöne Tage, wo man sich mit anderen Mitgliedern der Biker Union aus anz Deutschland traf und sich austauschte. Bei der Ausfahrt durch die Röhn und über die Wasserkuppe nahmen dann am Samstagnachmittag rund 40 Biker teil. Auch konnten auf der Veranstaltung wieder zahlreiche Besucher aus der naheliegenden Region, sowie auch aus der Landespolitik begrüßt werden.
Kaum wieder zu Hause stand dann auch schon die alljährliche Vatertagsausfaht an. Die Tour führte über Straßdorf, Rechberg, Schnittlinen, Söhnstetten nach Bartholomä, wo ein befreundeter Motorradclub seinen traditionellen Vatertagshock veranstaltete.
Gerade einmal eine Woche später fand dann die erste Bitumen- und Straßenzustandsrally im Ostalbkreis statt. Hierzu wurde eine Strecke von ca. 70 Km abgefahren und auf Gefahren auf und neben der Fahrbahn für Zweiradfahrer geachtet und protokolliert. Es konnten insgesammt 5 Gefahrenstellen ausgemacht werden, die dann den zuständigen Behörden im Landratsamt Aalen gemeldet wurden.

Nach mehreren Vorabmails konnte dann im Juni das Ergebniss der Bitumen- und Staßenzustandsrally Herrn Kurz (Leiter des Dezernatsamts Straßenbau) und Herrn Bauer vom Straßenbauamt übergeben werden. Hier wurde unseren Ausführunen mit viel Interesse zugehört und auf die Belange der Motorradfahrer in Punkto Straßensicherheit eineangen. Im Anschließenden Gespräch kam noch die Problematik auf der B 19 (Kochertalstrecke) bezüglich der Raser zur Sprache. Hier will man in naher Zukunft emeinsam ein Projekt durchführen um auf die Raserproblematik aufmerksam zu machen und um die Raser direkt anzusprechen.

Anfang August hieß es dann wieder:“Hauf, hinauf zum Schloss“. Das Hambacher Bikerfest jährte sich diesmal zum 20. mal. Nach der Kundgebung am Fuße des Hambacher Schlosses, wo es um die Diskrikinierung der Motorradfahrer und um deren Rechte ging. Auch gab es diesmal nach 3 Jahren wieder die Auszeichnung der motorradfreundlichsten Stadt Deutschlands. Diesesmal war es die Stadt Loßburg im Schwarzwald, der diese Auszeichnung zu Ehren wurde. Nach den Feierlichkeiten ab es die bereits traditionelle Demofahrt durch das Elmsteiner Tal, dessen Sperrung für Motorräder an Wochenenden und Feiertage ein Paradebeispiel dafür ist von illkürlichen Streckensperrungen. Die Demofahrt endete auf dem Partyelände in Frankenstein, wo dann noch bei gemütlichem beisammensein und einer gut gefüllten Tombola (in der es keine Nieten gibt) bis in die frühen Morgenstunden sehr familiär gefeiert wurde.

Zu diesen Höhenpunkten esellten sich das Jahr über noch diverse Partys bei den Motorradclubs in der Region und die monatlichen Stammtischabende, die mal mehr mal weniger gut besucht waren.

Ausblick auf das Jahr 2019

Auch in diesem Jahr finden wieder die monatlichen BU-Stammtischabende in der Pizzeria Ochsen in Bargau statt. Hierzu ist jeder willkommen der Interesse an unserer Arbeit hat. Egal ob Selbstfahrer / Selbstfahrerinn oder Sozius / Sozia. Auch Marke und Hubraum spielt bei uns keine Rolle.

Für die geplante Aktion mit dem Landratsamt Aalen im Kochertal wird es im Februar konkretere Gespräche geben.

Im März sind wir dann mit unserem Infostand wieder bei der Schwabenbike Motorradmess in Schwäbisch Gmünd dabei.

April/ Mai werden wir unsere 2. Bitumen- und Straßenzustandsrally durchführen.
Ebenfalls im April werden wir wieder die Motorradwallfahrt am Ave Maria besuchen.
Im Mai findet dann wieder unsere jährliche Vatertagsausfahrt statt, zu der wir dieses Jahr auch gerne „neue Gesichter“ begrüßen würden.

Im August stehen dann wie alle 2 Jahre 2 Highlights aus. Am ersten Augustwochenende das Hambacher Bikerfest und vom 20.-24. August die BU Sternfahrt nach Berlin.

Kontakt zum BU-Stammtisch Schwäbisch Gmünd:
Homepage: www.bikerunion.de/schwaebisch-gmuend
Mail: Bernhard.Feifel@hotmail.com
Telefon: (07171) 8077908

© Biker Union e.V. / BU-Stammtisch Schwäbisch Gmünd 07.01.2019 20:54
893 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?