Das, was bleibt

Harald Juhnke gilt als einer der bekanntesten deutschen Schauspieler, Entertainer und Sänger. Ein Mann - geboren für die Bühne, auf welcher er auch sterben wollte. Dies blieb ihm jedoch vergönnt. Im Juli 2000 ändert sich das Leben von Harald Juhnke und seiner Frau Susanne von heute auf morgen. Harald Juhnke erkrankt an Demenz. Über fünf Jahre nimmt Susanne Juhnke langsam Abschied von ihrem Mann, den sie nach und nach an das Vergessen verliert. Ein harter Kampf voller Hoffnung, Resignation, Verzweiflung jedoch auch eine schöne Zeit voller Liebe und Erinnerung. Corinna Brenner

„Was bleibt, ist die Liebe“ von Susanne Juhnke,

Heyne,
19,99 Euro

© Gmünder Anzeiger 05.02.2019 15:27
550 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?