Hier schreibt der AWO-Ortsverein Aalen

AWO-Nachmittag mit Rosen

  • Tischharfenspielkreis der Musikschule mit Monika Begenat und Marion Hosch
  • liebevoll gestaltete Tischdekoration

Dass sich an diesem Kaffeenachmittag der AWO alles um Rosen drehte, zeigte sich schon beim Eintreten: Eine große Vase mit Rosen in allen Farben empfing die Besucherinnen und Besucher im Rettungszentrum. Auch die Tische waren liebevoll geschmückt mit Rosenblättern und frischen Röschen.
Der Tischharfenspielkreis der Musikschule mit Monika Begenat, Marion Hosch und Ute Hommel begrüßte die Gäste mit dem Lied vom Heideröslein. Ute Hommel trug einige bekannte Rosenmärchen frei vor und weckte mit „Dornröschen“ und „Schneeweißchen und Rosenrot“ sicher viele Kindheitserinnerungen. Die Rose sei, so Hommel, eine der am meisten besungenen Blumen. Auch viele Gedichte, meist Liebesgedichte, sind der Königin der Blumen gewidmet. Und so trug sie die deutsche Übersetzung des irischen Liebeslieds „Red is the rose“ vor, das der Spielkreis dann einfühlsam vortrug. Dass Johanna Spyri den Text für ein wunderschönes Rosenlied geschrieben hat, war niemandem bekannt. Ein unbekannter Komponist hat das Gedicht „Rote Wolken am Himmel“ vertont. Zum Abschied weckten noch die „Weißen Rosen aus Athen“ ein bisschen Fernweh.
Ein Blumenquiz, bei dem die Zuhörer ein bisschen „um die Ecke“ denken mussten, um zu Lösungen wie Schachtelhalm und Christrose zu kommen, machte allen hörbar Spaß. So manche Blumenkennerin erspielte sich so ein kleines Rosensträußchen.
Die Geburtstagskinder wurden geehrt. Bei Kaffee, Erdbeerkuchen und Zopf genossen die Gäste den schönen Nachmittag.

© AWO-Ortsverein Aalen 26.05.2019 15:55
518 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?